Kolomanikugel schützt Reisende

Der heilige Koloman war der erste Landespatron Österreichs und gilt bis heute als Schutzheiliger der Reisenden. Es ist der Holunder, in dem die wunderbare Heilkraft Kolomans der Legende nach weiterlebt. Vor diesem Hintergrund hat Gabriele Teufner ihre mit Holunder gefüllten Kolomanikugeln kreiert. Mit den schokoladigen Köstlichkeiten soll Reisenden der Segen des Heiligen Koloman mit auf den Weg gegeben werden - zugleich werden mit jeder Kugel soziale Projekte unterstützt.

Wir freuen uns, dass dieser spezielle Reisesegen der Kolomanikugel nun CONCORDIA zu Gute kommt. 

Jeder Kolomanikugel wohnt ein Segenswunsch inne, den die Mitglieder unseres mobilen Teams in der Republik Moldau gerne annehmen. Sie reisen dorthin, wo die Not am größten ist, um vor Ort Unterstützung zu leisten. Auf ihrem Weg durchs Land bringen sie Menschen in Notlagen genau die Werte entgegen, die auch der heilige Koloman verkörperte: Respekt, Wertschätzung und Achtung.

Die Legende Kolomans geht übrigens bis ins elfte Jahrhundert zurück: Der irische Königssohn begab sich auf eine Pilgerreise, die ihn bis nach Österreich führte und in Stockerau ein abruptes Ende fand. Aus Angst und Misstrauen wurde Koloman von den Menschen getötet, die den heimatlosen Reisenden für einen Spion hielten. Nachdem ein Holunderstrauch mitten im Winter zu blühen begann und sich rund um den Leichnam Kolomans noch etliche weitere Wunder ereigneten, erkannten die Menschen, dass sie einen Fehler begangen hatten. Koloman wurde daraufhin am 13. Oktober 1014 in Melk bestattet und später zum ersten Landespatron Österreichs erklärt. Dieses Datum gilt bis heute als Festtag und Koloman als Schutzheiliger der Reisenden.

Wir freuen uns, wenn auch Sie den Reisesegen der Kolomanikugeln erwerben und damit unser mobiles Team auf seiner Reise durch die Republik Moldau unterstützen. Die dunklen Köstlichkeiten, doppelt getunkt und mit Nussnougat und Holunder gefüllt, können Sie hier erwerben.

BGBGROROMDMDATATDEDE
MasterCard, VISA, giropay, EC
Facebook LinkedIn